Fürstentum Schaumburg-Lippe

Die Schulpflicht beginnt mit dem vollendeten 6. Lebensjahr und dauert in der Regel 8 Jahre, also bis zum vollendeten 14. Lebensjahr. Die Eltern haben die Möglichkeit, daß Kind häuslich zu unterrichten, wenn es den Regelungen des Volksschulunterrichts entspricht.

Herzogtum Braunschweig

Die Kinder sind Schulpflichtig vom vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 14. Lebensjahr. Eltern, die sich den häuslichen Unterricht leisten können, haben die Möglichkeit, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten oder zu unterrichten lassen.

Fürstentum Lippe

Kinder im Fürstentum Lippe sind grundsätzlich schulpflichtig ab dem Alter von 7 Jahren. Die Schulpflicht endet mit 14 Jahren. Sie dauert somit 7 Jahre. Die Kinder können entweder in einer Gemeindeschule unterrichtet werden oder zu Hause.

Herzogtum Sachsen Altenburg

Im Herzogtum Sachsen Altenburg gilt die Schulpflicht.Jedes Kind hat 8 Jahre lang, vom vollendeten 6. Lebensjahr bis zum vollendeten 14. Lebensjahr die Volksschule zu besuchen. Eltern können ihre Kinder privat unterrichten.Es wird von besonderen Nachweisen der Qualifikation abgesehen,wenn vorauszusetzen ist, daß sie die Befähigung zur Unterrichtserteilung selbst besitzen oder zu bemessen vermögen.

Großherzogtum Oldenburg

Im Bundesstaat Oldenburg gibt es die Schulpflicht, sie beginnt mit dem 6. Lebensjahr und endet mit dem vollendeten 14. Lebensjahr. Eltern deren Kinder den häuslichen Unterricht erhalten, sind von der Schulpflicht befreit. Da bedeutet im Klartext, wer seine Kinder Zuhause unterrichten möchte und kann, darf dies uneingeschränkt tun.

Fürstentum Reuß jüngere Linie

Im Fürstenthum Reuß jüngere Linie gibt es die Schulpflichtigkeit.diese dauert 8 Jahre lang, in der Regel vom vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr. Privatunterricht, welcher den Unterricht der Volksschule vertreten soll, kann nur von Lehrern oder Lehrerinnen erteilt werden, die eine Prüfung bestanden haben.Da diese Prüfung momentan nicht möglich ist, können Eltern, die diese … Weiterlesen …

Großherzogtum Baden

Für das Großherzogtum Baden besteht Schulpflicht. Für Jungen vom 5. – 14. Lebensjahr, für Mädchen vom 5. – 13. Lebensjahr. Es gibt die Möglichkeit des Privatunterrichts. Zur Erteilung von Privatunterricht ist jedermann befugt.

Herzogtum Sachsen-Coburg und Gotha

In Sachsen Coburg gibt es die Schulpflicht, diese dauert 8 Jahre lang. In der Regel vom vollendeten 6. bis zum vollendeten 14. Lebensjahr. Wenn Eltern nachweisen können, daß ihr Kind anderweitig den vorgeschriebenen Unterricht erhalten, sind sie von der Schulpflicht befreit.

Herzogtum Sachsen-Meiningen

Im Herzogtum Sachsen Meiningen gibt es die Schulpflicht, diese beginnt mit dem Ende des 6. Lebensjahr und dauert 8 Jahre. Privatunterricht kann die öffentliche Volksschule ersetzen, wenn Eltern, Hauslehrer oder Erzieherinnen diese Befähigung selbst besitzen oder ermessen können.

Großherzogtum Sachsen-Weimar-Eisenach

Im Großherzogtum Sachsen- Weimar- Eisenach gibt es die Schulpflicht.Diese beginnt für Knaben und Mädchen mit dem 6.Lebensjahr und endet mit dem vollenden des 14. Lebensjahr. Eltern oder Erzieher haben die Möglichkeit für ein Kind die Befreiung vom Besuche der Schule in Anspruch zu nehmen, wenn anderweitig, ausreichender Unterricht erteilt wird.